Zahnaerzte_am_Augustaplatz_Putzschule
null

Putzschule

ZÄHNE PUTZEN WILL GELERNT SEIN –
SPIELERISCHE ANLEITUNG FÜR DIE MUNDHYGIENE

Kinder ab sechs Jahren lernen in der Putzschule spielerisch, warum Zähneputzen wichtig ist und wie sie ihre Zähne am besten sauber halten können. Unsere speziell ausgebildeten Dentalhygienikerinnen nehmen sich viel Zeit für die kleinen Patienten, erklären alles ganz in Ruhe und üben dann gemeinsam mit Ihrem Kind. Die Putzschule können Kinder und Teenager im Alter von sechs bis 18 Jahren einmal pro Halbjahr in Anspruch nehmen. Besondere Tipps gibt es für Kinder mit festsitzenden Zahnspangen, damit trotz Spange eine gründliche Reinigung aller Zähne gelingt. Außerdem erklären wir, welche Nahrungsmittel, Getränke und Essgewohnheiten zu Zahnproblemen führen können und wie eine zahnfreundliche Ernährung gelingt.

ZAA_Bieber_02

Putzen – mit der richtigen Technik!

Das Zähneputzen können Kinder bereits zwischen drei und sechs Jahren lernen. Die Eltern müssen aber nachputzen, da die Kleinen noch nicht die motorischen Fähigkeiten haben, um zielgerichtet zu putzen. Ab ungefähr sechs Jahren können die Kinder immer selbständiger putzen. In der Putzschule in unserer Praxis schauen wir uns an, wie die Kinder ihre Zähne selbst reinigen. Anschließend machen Anfärbetabletten sichtbar, wo Beläge übrig geblieben sind. So ist schnell zu erkennen, wo noch gründlicher geputzt werden muss. Wir geben Tipps zur richtigen Technik und erklären älteren Kindern die Reinigung der Zwischenräume mit Zahnseide und Bürstchen.

Footer_wavesOpacity