Aufgetragener Schutz –
in der Regel für Kinderzähne

Fissuren nennt man die kleinen Furchen auf der Kaufläche der Backenzähne. Darin können sich Bakterien besonders leicht ansiedeln und halten. Der empfindliche Kinderzahnschmelz kann dann leicht durch Karies zerstört werden. Deshalb schützen wir ihn rechtzeitig mit einem undurchlässigen, haltbaren Lack.

Versiegelung bei Kindern

Die Fissurenversiegelung ist heute ein Standard in der Kinderzahnmedizin. Sie kann erst durchgeführt werden, wenn die Zähne komplett durchgebrochen sind und der Zahnschmelz ausgereift ist. Wir weisen Sie in den Kontrollterminen darauf hin, wenn die Versiegelung vorgenommen werden kann. Die Zähne werden erst besonders sorgsam gereinigt und dann mit einem Kunststofflack versiegelt. In der Regel werden die Zähne zusätzlich fluoridiert. Die Zähne sind damit bestmöglich vor Karies geschützt.

Fissurenversiegelung bei Erwachsenen

In der Regel werden erwachsene Zähne nicht mehr versiegelt, da sie widerstandsfähig genug sind. In besonderen Fällen oder auf ausdrücklichen Wunsch nehmen wir auch Fissurenversiegelungen nach dem Kindesalter vor.