Abwehrkräfte messen –
Krankheitsbilder klären

Tatsächlich ist die Anfälligkeit für Karies, Mundkrankheiten und Entzündungen bei manchen Patienten so hoch, dass wir nach Faktoren außerhalb des Mundes suchen müssen. In manchen Fällen sprechen solche Patienten kaum auf Therapien an. Aufschluss kann eine Messung der Immunparameter geben. Dabei wird über eine Speichelprobe im Labor untersucht, ob die Schleimhautbarriere immunologisch intakt ist und Abwehrstoffe im Speichel vorhanden sind. Bei negativem Ergebnis ist der Organismus anfälliger für Infektionen. Für weitere Untersuchungen überweisen wir Sie dann an Ihren Hausarzt bzw. an die Immunologische Abteilung einer größeren Klinik.